Es wäre bestimmt ein sehr schönes Kunsthandwerkswochenende geworden, aber wir alle müssen – wie viele in diesen Tagen – verstärkt das Gemeinwohl in den Blick nehmen und auf die Notwendigkeit der „sozialen Distanz“ hinweisen. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie können die Europäischen Tage des Kunsthandwerks in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat eine Erklärung zur Unterstützung von Künstlern veröffentlicht:

https://www.bundesregierung.de/

Bitte informieren Sie sich auf der Seite der Handwerkskammer Berlin über aktuelle Entwicklungen, mögliche Liquiditätshilfen und rechtliche Bedingungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie: www.hwk-berlin.de

Bröhan-Museum ist geschlossen!

« zurück zur Teilnehmer-Übersicht

Kontaktdaten & Anfahrt

Nils Martin Müller
Schlossstraße 1a
14059 Berlin
Öffentliche Verkehrsanbindung: 
Bus: 109, 309, M45 (Haltestelle „Schloss Charlottenburg“), U-Bahn: Richard-Wagner-Platz oder Sophie-Charlotte-Platz, S-Bahn: Westend

Bilder

  • Paul Iribe, Sessel, 1914

Themen und Materialien

Bereiche/Themen:

Oberflächengestaltung
Boden- und Wandgestaltung
Druck (Textil, Papier)
Keramik/Porzellan/Glas
Möbel/Raumgestaltung

Verwendete Materialien:

Glas
Holz
Metall
Pappe/Papier
Stoffe/Garne

Informationen

Das Bröhan-Museum – Berliner Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus – ist nach seinem Gründer Karl H. Bröhan benannt. Die Sammlung des Bröhan-Museums umfasst Angewandte und Bildende Kunst vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. International bedeutend ist die Jugendstil-Sammlung.

Wir haben am Freitag geöffnet
Wir haben am Samstag geöffnet
Wir haben am Sonntag geöffnet